Wahrheit und Versöhnung in Südafrika

Die Wahrheits- und Versöhnungskommission in Südafrika hatte vor 20 Jahren die Aufgabe, die während der Apartheid begangene Schuld aufzuklären. Dadurch sollte ein Versöhnungsprozess angestoßen werden. Doch noch immer stellen sich dabei große Herausforderungen an die Gesellschaft, berichtet Marita Anna Wagner aus Pretoria. „Echte Versöhnung ist nicht billig. Sie hat Gott den Tod seines eigenen Sohnes abverlangt“, sagte…

Der Untergang der afrikanischen Wirtschaft? – Die Handels-beziehungen zwischen Europa und Afrika

Die EU-Handelspolitik zwingt Menschen, ihre Heimat in Afrika zu verlassen, da billige EU-Produkte die afrikanischen Märkte überschwemmen. Zu diesem Ergebnis kommen führende Ökonominnen und Ökonomen. Monika Mehnert von Greenpeace Bonn: „In Süditalien arbeiten Migranten aus Ghana zu Tausenden auf Tomatenfeldern und in Tomatenfabriken. Sie sind u. a. nach Europa geflüchtet, weil das hochsubventionierte Tomatenmark aus der…

Ubuntu schlägt Brücken und baut Mauern ab

Ubuntu bezeichnet das für Afrika typische Zusammengehörigkeitsgefühl. Ubuntu ist der in Südafrika verwendete Begriff, Nzogbu-Nzogbu nennen die Nigerianer diese afrikanische Lebenssicht, die zugleich die Alltagskultur bestimmt. Der nigerianische Künstler Chidi Kwubiri erklärt Ubuntu, wie er es schon als Kind erlebt hat. Kwubiri hat das Hungertuch für die Misereor Fastenaktion 2017 gestaltet. Das Motiv mit dem Titel „Ich…

Die Ubuntu-Theologie nach Desmond Tutu

„Ich bin, weil wir sind und weil wir sind, deshalb bin ich.“ Damit wird eine über 2000-jährige afrikanische Tradition geprägt. Sie nennt sich Ubuntu. Bereits jedes Kind wächst im Wissen um diese Spiritualität und Weltanschauung auf. Es ist das Wissen darum, dass das einzelne Individuum in Harmonie zur Gemeinschaft steht. Desmond Tutu interpretiert mit dieser…

Ubuntu – Afrikanisches Menschenbild auf dem Misereor Hungertuch

„Ich bin, weil du bist“. Diesen Titel trägt das Bild des neuen Misereor Hungertuchs 2017, welches vom nigerianisch-deutschen Künstler Chidi Kwubiri gemalt wurde. Hinter diesem Ausspruch verbirgt sich eine 2000-jährige afrikanische Tradition und Lebenswirklichkeit, die unter dem Begriff Ubuntu gefasst wird. Ubuntu bedeutet übersetzt „Menschlichkeit“ und verkörpert damit das afrikanische Verständnis, was es heißt, Mensch…

2030 endlich Aids-frei?

Es ist ein ambitioniertes Ziel, das auf der diesjährigen Welt-Aids-Konferenz im südafrikanischen Durban formuliert wurde: Bis zum Jahr 2030 soll die Immunschwächekrankheit besiegt sein. So wollen es auch die Vereinten Nationen. Ob dies eine realistische Zielsetzung ist, bleibt jedoch fraglich. Um den Kampf gegen die Aids-Epidemie voranzutreiben, stellten die rund 1.800 Politiker, Forscher, Aktivisten und…

Gemeinsam für globale Gerechtigkeit – Präsident des WCRC trifft Papst Franziskus

Er wird als der „African leader of a global church movement“ bezeichnet, weil er sich mit großem Engagement für den Dialog zwischen der reformierten und der katholischen Kirche einsetzt: Der südafrikanische Professor Jerry Pillay ist Präsident der Weltgemeinschaft der Reformierten Kirchen (WCRC). Im Juni erhielt er die Gelegenheit, den Papst im Vatikan zu treffen. Worüber…

Telefa – Die entführten Bräute Äthiopiens

Es ist Tradition, unsere Frauen zu entführen!“, so rechtfertigt ein Dorfbewohner die Entführung eines erst 14-jährigen äthiopischen Mädchens durch ein anderes Stammesmitglied, um diese zu seiner Ehefrau zu machen. Es ist eine der Schlüsselszenen aus dem 2014 erschienenen Film „Das Mädchen Hirut“ (Originaltitel „Difret“), welcher auf einer wahren Begebenheit beruht. Der Film thematisiert die alte…

Südafrika und seine Sprachverwirrung

Vergangene Woche sendete mir meine Freundin und ehemalige Mitbewohnerin ein Video aus Pretoria zu, das mich zutiefst schockierte. Besagtes Filmmaterial zeigt eine größere Menschenansammlung, bestehend aus Studierenden der University of Pretoria, die aggressiv auf das Sicherheitspersonal und weitere Angestellte losgehen. Die Auseinandersetzung eskaliert schließlich als ein schwarzer Student rücklings einen der weißen Mitarbeiter anspringt und…

Grenzgänger zwischen zwei Welten

Hallo, ich hätte gerne einen Crêpe mit Nutella and banana, please“, sage ich zu der Crêpe-Verkäuferin auf dem Weihnachtsmarkt und ernte einen irritierten Blick. Erst dieser lässt mich meinen Sprachfehler bemerken. Es ist mein zweiter Tag in meinem „alten Leben“. Eine dem sehr ähnliche Situation: Ich treffe einen der Hausmeister an meiner Hochschule in Frankfurt…